Buddhistische Meditation (Lamrim – Meditation)

Die Lamrim Meditationen basieren auf dem neuen Meditationshandbuch vom ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso.
Lamrim bedeutet “Stufen des Pfades zur Erleuchtung”. Die Überlieferungslinie der Lamrim Unterweisungen geht über Je Tsongkhapa und Atisha bis zurück zu Buddha Shakyamuni.


Das neue Meditationshandbuch wurde von Geshe Kelsang Gyatso auf der Grundlage von Je Tsongkhapas Kommentaren zum Werk “Eine Lampe für den Pfad zur Erleuchtung”, welches von Atisha verfasst wurde, geschrieben.
Er tat dies um den Menschen der modernen Welt zu helfen, den kostbaren, heiligen Dharma des Kadam Lamrim zu verstehen und zu praktizieren.
Lamrim ist die Herzpraxis des modernen Kadampabuddhismus und
eine Quelle des Nutzens für Jeden der seine alltäglichen Probleme lösen und tiefe, anhaltende Zufriedenheit finden möchte .

Die Anleitungen für die jeweiligen Meditationen werden vorgelesen gefolgt von einer Zeit der Stille, in der jeder für sich die Meditation ausführen kann.

Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Erklärungen bei Tee und Gebäck.
Wenn Du das erste Mal kommst, komme bitte 10 Minuten früher.

Mit wem

mit Sven Polleis

Eingerahmt sind die Meditationen in gesungene, vorbereitende Gebete.

Es ist keine Anmeldung notwendig. Bitte einfach vorbeikommen und entspannen.

Mittwochs von 18:00 Uhr – 19:00 Uhr | findet nicht statt am: 31.05.
im Serlingpa Zentrum, Herderstraße 17
Beitrag: 5€ | mit Zentrumskarte kostenlos