24 Stunden Tara Gebete

Am 8. eines jeden Monats

Tara ist der weibliche Buddha des aktiven Mitgefühls, der als Manifestation der endgültigen Weisheit aller Buddhas, als „Mutter der Eroberer“ bekannt ist.

Sie ist auch als „große Befreierin“ bekannt, die sie alle Krankheiten, Armut, Unglück, Kämpfe und Streit befriedet und den Dharma und alles Glück erblühen lässt. Ihr grüner Körper symbolisiert, dass sie auch die Manifestation des vollständig gereinigten Windelementes aller Buddhas ist. Schnell wie der Wind antwortet sie auf die Gebete derjenigen, die in Not sind. Ihr rechtes ausgestrecktes Bein weist auf ihre Bereitschaft hin, anderen zu helfen.

Wenn wir uns aufrichtig und mit starkem Vertrauen auf Mutter Tara verlassen, wird sie uns vor allen Hindernissen beschützen und alle unsere Wünsche erfüllen.

Geshe Kelsang Gyatso

Hunderten von Menschen auf der ganzen Welt schließen sich diesen Tara Gebeten an. Bei dieser kraftvollen und beliebten 24 Stunden-Praxis rezitieren wir in jeder Sitzung ein Stunde lang, alle vier Stunden die “21 Lobpreisungen”, durch die wir die heilige Mutter Arya Tara bitten, allen Lebewesen ihre Segnungen zu gewähren, damit Krankheiten und andere Hindernisse schnell beseitigt werden.

Sitzungszeiten:

Freitag 8. Oktober: 20:00 Uhr | 24:00 Uhr

Samstag 9. Oktober: 4:00 Uhr | 8:00 Uhr | 12:00 Uhr | 16:00 Uhr

Teilnahme online und vor Ort. Jeder ist herzlich willkommen!

Die Gebete, die rezitiert werden:

Während der Sitzungen rezitieren wir die Gebete „Befreiung von Leid“, die in verschiedenen Formaten beim Tharpa Verlag erhältlich sind

Erklärungen zur Tara-Praxis von Gen-la Dekyong