Umgang mit ’schwierigen‘ Menschen

Wir alle haben ’schwierige Menschen‘ in unserem Leben – Menschen, die uns herausfordern, denen gegenüber wir eine Abneigung empfinden, Menschen, die wir am liebsten meiden würden – es aber aufgrund unserer Lebensumstände oder Arbeitssituation nicht können. Gerade weil wir ihnen oft nicht aus dem Weg gehen können, müssen wir einen Weg finden, die Schwierigkeiten mit diesen Menschen zu verwandeln.

Durch Meditation erkennen wir, dass unsere Sichtweise anderer Menschen die Beziehung zu ihnen bestimmt. Ein ablehnender, ärgerlicher Geist sieht das Unangenehme im anderen und nimmt somit einen unangenehmen Menschen wahr. Wenn wir unsere Betrachtungsweise ändern, indem wir das Augenmerk auf die Qualitäten anderer richten, entsteht ein ganz neues Bild – die Person hat sich vor unserem geistigen Auge gewandelt.

„Probleme existieren nicht außerhalb unseres Geistes. Wenn wir also andere Menschen nicht mehr als Problem betrachten, dann werden sie aufhören ein Problem zu sein“. Geshe Kelsang Gyatso

Bei diesem Kurs erfahren wir, wie wir unsere innere Einstellung anderen gegenüber verändern können und somit immer weniger schwierige Menschen in unserem Leben haben.

Der Kurs besteht aus zwei Sitzungen mit Erklärungen und geleiteten Meditationen und ist für alle geeignet, vom Anfänger bis zum erfahrenen Meditierenden. In den Pausen gibt es Raum für Austausch und Fragen.

Jeder ist herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sie können vor Ort oder per live stream teilnehmen. Für die Teilnahme vor Ort ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.